„Fast 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland erkranken innerhalb eines Jahres an einer psychischen Störung. Das geht aus dem „Faktenblatt Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen“ hervor, das die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) heute veröffentlicht hat.“

Trotz der hohen Zahl von Betroffenen ist das Thema psychische und psychiatrische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter kaum in der Öffentlichkeit präsent. Ein Grund hierfür ist die Angst der Betroffenen und ihrer Angehörigen vor Stigmatisierung.

Im Podcast „zuGehört“ sollen betroffene junge Menschen zu Wort kommen: Was bedeutet für sie ihre psychische Erkrankung? Was und wer hilft – was nicht? Was bewegt, motiviert und behindert sie?

„zuGehört“ – entwickelt und konzipiert von Sonja Haase (Selbsthilfegruppe für Angehörige von psychisch Kranken Baden-Baden – IPK) und gemeinsam mit Rachel Fritsch (Selbsthilfegruppe für Angehörige von psychisch Kranken Rastatt – APK) sowie einem professionellen Experten gesprochen und im Rahmen der Kampagne: “Woche der seelischen Gesundheit“ aufgezeichnet.

Jetzt zuhören!

Podcast Zugehört Johanna

Podcast Zugehört Mike